Ziele des CoV

Die Grundlagen der Arbeit des Club of Vienna

1. Der Club of Vienna basiert auf den Denktraditionen
    - des "Wiener Kreises" mit seinem Kerngedanken, dass die Grundlage unseres Denkens
      Erkenntnisse über die beobachtbare natürliche Welt sind und dass unser Denken darauf
      aufbauen muss.
    - und der "Evolutionären Erkenntnistheorie" mit dem Kerngedanken, dass die Evolution
      ein universelles Erklärungsmuster, nicht nur für die biologischen, sondern auch für die
      geistigen Entwicklungsprozesse ist.

2. Der Club of Vienna hat sich zur Aufgabe gemacht, auf dieser geistigen Basis das
    Wachstumsproblem in wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Prozessen neu
    zu durchdenken. Er hat im Jahr 1996 in dem Buch Rupert Riedl/Manuela Delpos (Hrsg.) "
    Die Ursachen des Wachstums - Unsere Chancen zur Umkehr" mit einem Vorwort von
    Dennis Meadows eine erste Analyse von Wachstumsprozessen in Wirtschaft und
    Gesellschaft vorgelegt.

3. Daraus ergeben sich die drei Arbeitsfelder des Club of Vienna:
    - Das Wesen evolutionärer Entwicklungsprozesse besser zu erkennen.
    - Praktikable Methoden zu erarbeiten, um diese Erkenntnisse anzuwenden.
    - Konkrete Projekte zu fördern und Entwicklungsprobleme so zu lösen, dass sie im
      Einklang mit dem evolutionären Prozess stehen.

4. Evolutionär im Sinne des Club of Vienna sind Entwicklungsprozesse dann, wenn sie
    im Gegensatz zu vielen konstruktivistischen Entwicklungen - nicht nur auf Mengen- und
    Größenwachstum beruhen, sondern auf Erkenntnis- und Ertragsgewinn in Rückkopplung
    basieren.
    - Qualitatives statt nur quantitatives Wachstum bewirken.
    - Sich möglichst aus natürlicher innerer Kraft selbst organisierend entwickeln, in   
      Verantwortung für die Naturressourcen als unersetzbare Lebensgrundlage.
    - Systemfaktoren und - Interessen in einem organischen Fließgleichgewicht halten.

5. Der Club of Vienna wird sensibel auf Fehlentwicklungen aufmerksam machen, die diesen
    genannten Kriterien nicht entsprechen und Entwicklungschancen, Möglichkeiten und
    Methoden aufzeigen, wie evolutionäre Entwicklungsprozesse in Wirtschaft, Gesellschaft
    und Politik eingeleitet, gefördert und im Sinne einer Art geplanten Evolution gestaltet
    werden können.

Die Ziele des Club of Vienna

Der Club of Vienna hat es sich zum Ziel gesetzt, die geistigen, kulturellen, wissenschaftlichen und ökonomischen Potentiale im Spannungsfeld zwischen regionalen und sozialen Interessen einerseits und dem Trend zur Globalisierung andererseits zu untersuchen. Besonderes Interesse gilt den möglichen Szenarien für die Stadt Wien.