Vortrag von Prof. DI Dr. Gerlind Weber

Prof. DI Dr. Gerlind Weber hat am 12. März einen Vortrag zum Thema

"Schrumpfung - Sand im Getriebe des Wachstumsversprechens in der Planung"

Zum Inhalt: Bislang sah man den nicht weiter hinterfragten Planungsauftrag darin, rückläufige sozio-ökonomische Entwicklungen mit Wachstumsstrategien zu begegnen und diese solcherart zu brechen. Angesichts fortgesetzt rückläufiger Arbeitsplatz- und EinwohnerInnenzahlen, starker Verschiebungen im Bevölkerungsaufbau, eingeschränkter Finanzierungsspielräume privater und öffentlicher Haushalte in vielen strukturschwachen Gemeinden und Regionen Österreichs wird aber nunmehr immer klarer erkennbar, dass ein Umschwung von Schrumpfung zu Wachstum dort keine realistische Option mehr ist. Vielmehr erscheint es zielführender, sich auf das Weniger-Werden einzustellen und kreative Strategien und Maßnahmen zu entwickeln, die die Schrumpfungsprozesse begleiten und gestalten.

Zur Vortragenden: Univ.-Prof. Gerlind Weber studierte Soziologie, Raumplanung und Raumordnung sowie Rechtswissenschaften in Wien. Von 1991 bis 2012 war sie Ordentliche Universitätsprofessorin an der Universität für Bodenkultur Wien und leitete dort das Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung. Sie hatte Gastprofessuren an der ETH Zürich und Kyoto University inne. Sie war Vizepräsidentin des Umweltforums sowie Präsidentin des Ökosozialen Forums Wien. Sie arbeitet zur Raumordnungspolitik und nachhaltigen Entwicklung ländlicher Räume.

Folien zum Vortrag

Video zum Vortrag