Vortrag von Prof. Johann Guenther

Prof. Dr. Johann Guenther hat am 19. Jänner 2017 einen Vortrag gehalten über 

"Internationale Veränderungen im Hochschulwesen"

Inhalt: Durch die Angleichung der Studiensysteme nach dem anglo-amerikanischen System von Bachelor, Master und PhD hat die Globalisierung, nach dem Vorbild der Industrie, Eingang in das Hochschulwesen gefunden. ExpertInnen gehen davon aus, dass die Entwicklungsgeschwindigkeit zunehmen wird, der die traditionellen Lern- und Lehrmethoden nicht mehr folgen können. Heute sind der vermittelte Inhalt und dessen Abfolge von anderen vorgegeben. In Zukunft wird das Lernen vermehrt individualisiert und selbstbestimmt stattfinden. Hier können vier Trends identifiziert werden: Modularisierung, Projektisierung, Vernetzung und Dienstleistung für andere Institutionen. Im Vortrag werden diese internationalen Entwicklungslinien beleuchtet und kritisch kommentiert.

Vortragender: Prof. Johann Günther hat Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie Kunstgeschichte an der Universität Wien studiert und 1974 promoviert. Danach war er in  verschiedenen internationalen Unternehmen tätig; 1995 habilitierte er sich an der State University of Telecommunications in St. Petersburg. Von 1996 bis 2004 leitete er die Abteilung "Telekommunikation, Information und Medien" an der Donau-Universität Krems; in weiterer Folge hatte er verschiedene Leitungspositionen inne, u.a. an der Fachhochschule St. Pölten, Wiederaufbau des Hochschulwesens im Kosovo oder der Universität in Buraimi, Oman. Derzeit ist er im Rahmen einer Forschungsprofessur an der Jianghan Universität in Wuhan, China tätig. Er ist Autor von über 50 Fachbüchern sowie von Beiträgen in zahlreichen Sammelbänden und Fachzeitschriften.

Folien zum Vortrag
CV des Vortragenden
Video zum Vortrag