Symposion „Weltreligionen und Kapitalismus“ – 20. und 21. Oktober

Nachlese des Symposions aus buddhistischer Sicht
Weltreligionen und Kapitalismus

Diagnose und Therapie – Der Buddha als Heiler von wirtschafts- und 
gesellschaftspolitischen Fehlentwicklungen 

Der Club of Vienna www.clubofvienna.org hat am 20. und 21. Oktober ein 
Symposion zum Thema "Weltreligionen und Kapitalismus abgehalten", zu dem die ÖBR ebenfalls eingeladen war und unter obigem Titel aktiv teilgenommen hat. 

Diese Veranstaltung ist die zweite einer Reihe von Veranstaltungen des Club 
of Vienna und beschäftigt sich mit dem neoliberalen Wirtschafts- und 
Gesellschaftssystem und sucht nach Möglichkeiten, negative Auswirkungen des Kapitalismus zu vermeiden. Dabei waren diesmal die Religionen gefordert, aus ihrer Perspektive mögliche Lösungsansätze darzulegen. 
Die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft nimmt dieses 
Anliegen des Club of Vienna sehr ernst und wir bieten allen interessierten 
Teilnehmern an diesem Symposion sowie allen Interessierten die Möglichkeit 
zu einer kleinen 

"Nachlese des Symposions aus buddhistischer Sicht" 
mit Basiseinführung in die Grundsätze der Lehre des Buddha, sowie Diskussion von buddhistischen Lösungsansätzen unter diesen Grundsätzen. 
Ort: Buddhistisches Gemeindezentrum, 1010 Wien, Biberstraße 9/2 
Zeitpunkt: Freitag, 18. November um 19.00 Uhr 
Referent: Gerhard Weißgrab 

Um Anmeldung im ÖBR-Sekretariat Tel. 512 37 19 oder email 
office@buddhismus-austria.at wird gebeten